Freitag, 19. Januar 2018

Eine alte Wiege

Schon lange hatte ich vor, die alte Wiege, die der Opa meines Mannes, der Schreiner war, gefertig hatte, für unsere Enkeltochter herzurichten. Nun wurde es dringend, denn zu Weihnachten hat die kleine Maus eine neue Puppe bekommen, und die braucht ja bekanntlich auch einen Schlafplatz.



Hier sieht man, wie schön die Wiege gearbeitet ist. 

Damit die Puppe auch schön weich liegt, habe ich eine Matratze genäht. Ich habe hierzu 2 dicke Lagen Schaumstoff mit einem weichen Fleece bezogen.

Da hat es doch mein dicker Bär wahrlich geschafft, schon mal in der Wiege auf Probe zu liegen.
Ich hoffe, Ihr konntet die Zeit während des Sturms auch für Projekte in Eurem Nähzimmer nutzen und habt keine Schäden zu vermelden. Bei uns hat es lediglich einen großen Tonuntersetzer, der auf der Terrasse vergessen wurde, zertrümmert. 

Euch allen liebe Wochenendgrüße und seid ganz lieb gegrüßt
Roswitha

Mittwoch, 17. Januar 2018

Heute war Kissennähtag

Heute war ja so ein Tag, wo man nicht freiwillig rausgeht, jedenfalls ich nicht. Es schneit und schneit und schneit und ist richtig nasskalt, also ein richtiger Nähtag. 

Für mich habe ich ein neues Kissen genäht, natürlich musste wieder ein Stern drauf. 



Gleich drei dieser Kissen habe ich zum Verschenken genäht. 

Vor Weihnachten hat mir eine Freundin bei einem Besuch diesen Stoff gebracht und gemeint, dass sie gerne Kissen davon genäht hätte. Eigentlich wollten wir ja gemeinsam nähen, aber heute war ich gut drauf und habe ihr 5 unterschiedlich große Kissen genäht. Zum Bügeln hatte ich allerings keine Lust mehr, das dann sie dann alleine erledigen.  Alle  Kissen haben einen  verdeckt eingenähten Reißverschluß. Da ging auch richtig flott. 

Diese wunderschönen Stoffe sind gestern bei mir eingezogen. Was daraus wird, kann ich erst Anfang des nächsten Monats zeigen.


Jetzt werde ich es mir gemütlich machen und in Ruhe das Binding am kleinen Quilt für die Puppenwiegen unserer kleinen Enkeltochter annähen. In den nächsten Tagen gibt es dann auch Bilder. 

Habt noch einen schönen Abend und seid ganz lieb gegrüßt
Roswitha

Samstag, 6. Januar 2018

Nähgarnhalter zu verkaufen

Leider habe ich den noch originalverpackten Nähgarnhalter für 60 Rollen Nähgarn gekauft, ohne genau zu messen. Aus diesem Grund verkaufe ich ihn zum halben Preis plus Porto. Ich habe ihn bei Flach gekauft. Maße: 43,8 x 45,7 x 9,5 cm. Mein Preis: 20 Euro plus Porto.  (verkauft)





Da ich eine andere Lösung für meine vielen Garnrollen anstrebe, trenne ich mich auch von diesem Metallgarnrollenhalter. Er hat eine Höhe von 54 cm und eine Breite von 27 cm. Mein Preis: 15 Euro plus Porto. Der Halter weist keinerlei Beschädigungen auf, er wurde lediglich mit 2 Schrauben an der Wand befestigt. 
(Ist inzwischen verkauft)



Bei Interesse würde ich mich über eine Email freuen. 

Euch allen ein schönes, kreatives und gemütliches Wochenende und seid ganz lieb gegrüßt
Roswitha

Montag, 1. Januar 2018

Geschenk für meine Nähfreundin

Zuerst einmal wünsche ich Euch allen ein gesundes neues Jahr und immer genügend Garn im Haus und ausreichend Stoff unter der Nadel. 

Heute feiert meine Nähfreundin, die aber sicher nicht auf den Blog schaut, Geburtstag. Für sie habe ich eine Badetasche mit Inneneinteilung und eine kleine passende Kosmetiktasche genäht. 







Eingepackt habe ich auch schon, mir war heute Morgen nach so richtig frischen Farben.

Für das neue Jahr habe ich mir vorgenommen, meinen Ufos zu Leibe zu rücken. Da kam mir die Aufforderung von Klaudia gerade recht. Sicher werde ich nicht jeden Monat ein fertiges Projekt zeigen können, aber das ist auch nicht notwendig. Starten werde ich mit dem inzwischen fertig gestickten Snow Days Quilt. Da er recht groß wird, habe ich mich für die quilt as you go-Methode entschieden. Das Vlies und den Rückseitenstoff habe ich schon auf meinen Zuschneidetisch gelegt, so dass es alsbald losgehen kann. Ich werde die Blöcke mit der Hand quilten, was sicher einige Zeit in Anspruch nehmen wird. 

Euch allen eine gute Zeit und seid ganz lieb gegrüßt
Roswitha

Mittwoch, 29. November 2017

Adventskalender für unser Enkelkind und Kleinigkeiten

Für unsere kleine Enkeltochter habe ich dieses Jahr einen "richtig großen" Adventskalender gestaltet. Das Panel habe ich schon vor ein paar Jahren gekauft, und jetzt war der richtige Zeitpunkt es zu verarbeiten. 



Da ja in der Adventszeit immer so allerlei Besuche anstehen, habe ich mir gestern meine Restekiste vorgenommen und diverse (Nuss-)Säckchen genäht. Sie werden dann zu den entsprechenden Gelegenheiten gefüllt verschenkt. 

Sterne aus Butterbrottüten habe ich für unsere Fenster zur Straße hin gestern auch noch gewerkelt. Das geht ja immer sehr einfach und schnell. 


Euch allen eine gute und gemütliche Zeit und seid ganz lieb gegrüßt
Roswitha

Montag, 27. November 2017

Snow Days

Auf besonderen Wunsch von Katrin zeige ich Euch schon mal meine Fortschritte des Snow Days-Quilts. 

So schaut das gesamte Top aus. Ich habe es mal probehalber zusammengelegt. Es wird ein richtig großer Wandbehang werden (66 x 66"). Hoffentlich ist er für unsere Wohnzimmerwand nicht zu groß. 







Dies waren in Einzelteilen die Blöcke und die Stickereien. Einige Stiche muss ich schon noch machen. Inzwischen habe ich die letzten 2 Bilder angefangen und hoffe, alsbald fertig zu werden. Eigentlich sollte der Quilt ja dieses Jahr noch aufgehängt werden, weshalb ich im Moment jeden Abend am Sticken bin. 

Weil mir dieses Einzelmotiv so gut gefallen hat, habe ich es schon mal für einen 50 x 50 cm großes Kissen gestickt. Ich habe es schon mehrfach gestickt und verschenkt im letzten Jahr. 

Euch allen eine gute Zeit und seid ganz lieb gegrüßt
Roswitha

Sonntag, 26. November 2017

Weihnachtliches

In den letzten Tagen war ich häufig im Nähzimmer anzutreffen. Dabei sind ein kleiner Wandbehang und ein weiterer schneller Läufer entstanden. 

Dieser kleine Wandbehang war eine Fertigpackung und recht flott genäht. Ich habe ihn bei dem Treffen unserer FB-Gruppe im Oktober in Bad Laasphe gekauft. 

Nachdem der neulich genähte und verschenkte Tischläufer viel Freude hervorgerufen hatte, habe ich noch einen weiteres "Set" genäht, das alsbald das Haus verlassen wird. 




Immer wieder ist es mir passiert, dass, wenn ich von einem größeren Stoffstück etwas abschneide wollte,  der Stoff nicht liegen bleibt. Dann mussten diverse Gegenstände herhalten, um den Stoff an Ort und Stelle zu halten. Bei einer Nähfreundin habe ich dann diese Unterlegscheiben aus dem Baumarkt gesehen. Sie sind ausreichend schwer. Gekauft habe ich sie im örtlichen Baumarkt das Kilo für 5 Euro; 8 Scheiben waren ein Kilo. Sie leisten mir auch beim Abzeichnen von Schnitten für Kleidung gute Dienste. 

Herzliche Sonntagsgrüße und seid ganz lieb gegrüßt
Roswitha